NACHRICHTEN PUBLIKATIONEN RESSOURCEN INSTITUTIONEN ETUM-EJOURNAL NEWSLETTER-ARCHIV

Rubriken
Ausbildung / Lehre

Bibliotheken

Einrichtungen

Museen

Personen

Preise / Ehrungen

Projekte: Forschung

Projekte: Praxis

Service

Veranstaltungsreihen

Verlage

Zeitschriften / Foren

Die Internetpräsenz zu Premieren
Suche


Suche in:

Mitarbeiten
Sie möchten in der Redaktion von Theaterforschung mitarbeiten?
Newsletter
Email-Adresse:


 
Login
Username:

Passwort:


Institutionen

Hamburger Theatersammlung


Rubrik: Bibliotheken
Strasse: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, Von-Melle-Park 3
PLZ: 20146
Ort: Hamburg
Land: Deutschland
Email: theaterbib@uni-hamburg.de
Telefon: 0049 040 42838-4826 oder 42838-4827
Gegruendet: 1940




Die Hamburger Theatersammlung ist eine Spezialbibliothek am Institut für Theater, Musiktheater und Film der Universität Hamburg. Sie sammelt und erschließt Literatur zu den darstellenden Künsten, Informationen zum überregionalen deutschsprachigen Theatergeschehen sowie Quellen zur Hamburger Theatergeschichte. Zu ihren Aufgaben gehört die Unterstützung von Forschung und Lehre, von Projekten zur Hamburger Theatergeschichte, Serviceleistungen für Hamburger und auswärtige Bühnen sowie Beratung und Literaturversorgung für professionelle und theaterinteressierte Leser.

Bestand
- Vorgehalten werden inzwischen ca. 60.000 Bände: Theatertexte, Literatur zu den Darstellenden Künsten, zu Theorie und Geschichte von Theater und Drama sowie in Auswahl zu benachbarten Gebieten.
- Fachzeitschriften: ca. 2.000 Jahrgänge des 19. und 20. Jahrhunderts mit 32 laufend gehaltenen Titeln.
- Pressedokumentation: ca. 380.000 Zeitungsausschnitte zum deutschsprachigen Theatergeschehen, systematisch aufgebaut seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Zur Zeit werden neun regionale und überregionale Zeitungen täglich ausgewertet.
- Programmheftsammlung: ca. 4.000 Jahrgänge deutschsprachiger Bühnen; die Publikationen von ca 80 Theatern kommen jährlich dazu.
- Theaterzettelsammlung: Spielpläne und Besetzungen Hamburger Bühnen seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert, in Mikrofilm-Kopien zugänglich.
- Bildersammlungen; sie enthalten exemplarische Werke zum europäischen Theater der Neuzeit und umfassende Bestände zum Hamburger Theater des 20. Jahrhunderts, darunter das Archiv der Theaterfotografin Rosemarie Clausen (1907-1990), Entwürfe von Johannes Schröder (1883-1973), des Bühnenbildners der Hamburger Kammerspiele Erich Ziegels, von Karl Gröning (1897-1980) und Alfred Siercke (1910-1985), der Ausstattungsleiter des Deutschen Schauspielhauses bzw. der Hamburgischen Staatsoper.

Die Theatersammlung steht grundsätzlich jedem Interessierten offen. Zeitschriften, Zeitungsartikel und Programmhefte sowie die theaterhistorischen Quellen sind in den Bibliotheksräumen einzusehen. Ein Großteil der Bücher mit Erscheinungsjahr nach 1900 kann ausgeliehen werden. Eine telefonische Voranmeldung für die Nutzung der Bildersammlungen ist erwünscht.

Recherche:
Die Zeitschriften und ein Teil der Monographien sind im Campus-Katalog der Universitätsbibliothek der Universität Hamburg, der Gesamtbestand in alphabetischen und systematischen Zettelkatalogen in der Bibliothek nachgewiesen. Zeitschriftenaufsätze, Zeitungsartikel und Programmhefte sind in speziellen Katalogen erschlossen.




Verzeichnisdatum: 14.01.2008



Land: Deutschland
Klassifikation: Theatergeschichte


Diese Nachricht wurde redaktionell betreut von Jens Ilg.
URL zur Zitation: http://www.theaterforschung.de/institution.php4?ID=803
Copyright by www.theaterforschung.de
Erstellt am: 09.01.2007